NL Jedin, Hubert
Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

Hubert Jedin, 1900–1980

Lebenslauf:
Kirchenhistoriker, 1918–23 Studium der Theologie in Breslau, München und Freiburg, 1924 Priesterweihe, 1925 Promotion in Breslau, Lehrtätigkeit als Privatdozent in Breslau, die ihm 1933 wegen jüdischer Abstammung untersagt wurde, 1933–49 Aufenthalt in Rom, 1936–39 Archivar des Erzbistums Breslau, 1949–1965 Ordinarius für Mittlere und Neuere Kirchengeschichte in Bonn, Teilnahme am Zweiten Vatikanischen Konzil als »Peritus«, Mitglied zahlreicher in- und ausländischer wissenschaftlicher Akademien und Gremien, rege Vortragstätigkeit, 1965/6 USA-Aufenthalt, mehrere Ehrendoktorwürden, Verfasser der »Geschichte des Konzils von Trient« (1975), der »Kleinen Konzilsgeschichte« (1959) und Herausgeber des »Handbuchs der Kirchengeschichte« (1979)

Umfang:
10,3 lfde. Meter

Inhalt:
A) Universität Bonn
B) Gremien außerhalb der Universität Bonn
C) Wissenschaftliche Sammelwerke
D) Werk »Die Geschichte des Konzils von Trient«
E) Manuskripte größerer und kleinerer wissenschaftlicher Arbeiten sowie Buchbesprechungen
F) Berufliche Korrespondenz
G) II. Vatikanisches Konzil
H) Kirchliches
I) Zweiter Weltkrieg und Kriegsfolgen
J) Privates
K) Varia

 | English | Site Map |


vorhergehende Seite 

KfZG Startseite 

eine Ebene höher 

E-Mail KfZG 

folgende Seite