Schellenberger, Barbara: Katholische Jugend und Drittes Reich
Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

 | English | Site Map |

Schellenberger, Barbara: Katholische Jugend und Drittes Reich.
Eine Geschichte des Katholischen Jungmännerverbandes 1933–1939 unter
besonderer Berücksichtigung der Rheinprovinz, Mainz 1975

(Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte, Reihe B: Forschungen, Bd. 17)

Barbara Schellenberger: Katholische Jugend und Drittes Reich. Eine Geschichte des Katholischen Jungmännerverbandes 1933–1939 unter besonderer Berücksichtigung der Rheinprovinz.

Barbara Schellenberger: Katholische Jugend und Drittes Reich. Eine Geschichte des Katholischen Jungmännerverbandes 1933–1939 unter besonderer Berücksichtigung der Rheinprovinz.

Zu den augenfälligsten Vorgängen des nationalsozialistischen Kirchenkampfes gehört die Auseinandersetzung mit den katholischen Jugendverbänden, die wissenschaftlich bisher nicht hinreichend erforscht ist. Um so bedeutsamer ist die vorliegende Fallstudie, in der, vornehmlich bezogen auf das Gebiet der (alten) preußischen Rheinprovinz, die Auseinandersetzungen der katholischen Jugend mit dem Nationalsozialismus geschildert sind.

Die räumliche Begrenzung wurde gewählt, weil in der Rheinprovinz sowohl die Führungszentralen als auch die mitgliederstärksten Diözesanverbände lagen, deren beider Geschichte hier behandelt wird. Indem die Verfasserin den zeitlichen Schwerpunkt ihrer Untersuchung nicht auf das Jahr 1933 beschränkt, sondern über den 1. Dezember 1936 (Verkündung des Gesetzes über die Hitler-Jugend) hinausreichen läßt, entgeht sie der Gefahr einer die Proportionen verschiebenden Isolierung. Das Ergebnis ist eine eindrucksvolle Schilderung des zähen Abwehrkampfes der katholischen Jugend, der es gelang, sich den Umarmungsbestrebungen von HJ und BDM zu entziehen.

Bestellungen von Veröffentlichungen richten Sie bitte direkt an Ihren Buchhändler bzw. den Verlag  Schöningh in Paderborn.


vorhergehende Seite 

KfZG Startseite 

eine Ebene höher 

E-Mail KfZG 

folgende Seite