Valerius, Gerhard: Deutscher Katholizismus und Lamennais
Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

 | English | Site Map |

Valerius, Gerhard: Deutscher Katholizismus und Lamennais.
Die Auseinandersetzung in der katholischen Publizistik 1817–1854, Mainz 1983

(Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte, Reihe B: Forschungen, Bd. 39)

Gerhard Valerius: Deutscher Katholizismus und Lamennais. Die Auseinandersetzung in der katholischen Publizistik 1817–1854.

Gerhard Valerius: Deutscher Katholizismus und Lamennais. Die Auseinandersetzung in der katholischen Publizistik 1817–1854.

Der französische Theologe und Schriftsteller Lamennais (1782–1854) hat die Neubelebung von Kirche und Katholizismus nachhaltig beeinflußt. Sein traditionalistisches Vertrauen in die Macht der Wahrheit und in die organisch aufgefaßte Menschheit teilte sich auch den deutschen Katholiken mit. Es bewirkte, daß sich ihre defensive Reaktion gegen Bewegungen in der modernen Gesellschaft zu einer positiven Haltung wandelte, die darauf abzielte, Gegenwart und Zukunft mitzugestalten. Weil sich Lamennais nicht nur auf die »Abfassung voluminöser, tiefsinniger Werke« (I. Döllinger), sondern ebensogut oder sogar noch besser auf das Hinausschleudern von Pamphleten wie überhaupt auf den Einsatz publizistischer Mittel verstand, und weil er zugleich ein Mann der Aktion war, trug er wesentlich dazu bei, auch die deutschen Katholiken zu mobilisieren und zu politisieren. Dies weist die Arbeit im einzelnen nach, in der die lebhaften Auseinandersetzungen um das Werk Lamennais in den katholischen Zeitschriften in der Zeit von 1817 bis 1854 dokumentiert und ausgewertet werden.

Bestellungen von Veröffentlichungen richten Sie bitte direkt an Ihren Buchhändler bzw. den Verlag  Schöningh in Paderborn.


vorhergehende Seite 

KfZG Startseite 

eine Ebene höher 

E-Mail KfZG 

folgende Seite