Gruber, Hubert: Friedrich Muckermann S. J. 1883-1946
Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

 | English | Site Map |

Gruber, Hubert: Friedrich Muckermann S. J. 1883–1946.
Ein katholischer Publizist in der Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist,
Mainz 1993

(Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte, Reihe B: Forschungen, Bd. 61)

Hubert Gruber: Friedrich Muckermann S. J. 1883–1946. Ein katholischer Publizist in der Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist.

Hubert Gruber: Friedrich Muckermann S. J. 1883–1946. Ein katholischer Publizist in der Auseinandersetzung mit dem Zeitgeist.

Es gab wohl kaum ein Gebiet des öffentlichen Lebens im Deutschland der Zwischenkriegszeit, dem nicht die Aufmerksamkeit des von den Nationalsozialisten zum Staatsfeind Nummer eins deklarierten Jesuiten Friedrich Muckermann (1883–1946) gegolten hatte. Hierzu zählen sein Kampf gegen den Bolschewismus, seine Überlegungen zur Problematik der sozialen Frage, seine Gedanken zur Reichsidee und seine Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus. Ein Hauptaugenmerk seiner Überlegungen galt dabei auch dem Problemfeld, wie das Christentum den Herausforderungen der modernen Welt begegnen sollte. Daß der deutsche Katholizismus hier in Teilbereichen »versagt« hatte, war nach seinem Dafürhalten mit ein Grund für die gesellschaftspolitische Fehlentwicklung der Weimarer Republik. Auch wenn sich Muckermann 1933 kurzfristig über die wahren Absichten Hitlers täuschen ließ, gehörte er doch zu denen, die den totalitären Charakter des Nationalsozialismus als erste durchschauten und dessen Regime kompromißlos den Kampf ansagten. Dennoch stieß er auch im eigenen Lager nicht immer auf ungeteilte Zustimmung. Gerade weil Muckermann zeit seines Lebens umstritten blieb, zeigt er aber auch nicht das »juste milieu« des deutschen Katholizismus. Gleichwohl wies er mit seinem Wirken auf die Möglichkeiten hin, die im deutschen Katholizismus enthalten waren.

Bestellungen von Veröffentlichungen richten Sie bitte direkt an Ihren Buchhändler bzw. den Verlag  Schöningh in Paderborn.


vorhergehende Seite 

KfZG Startseite 

eine Ebene höher 

E-Mail KfZG 

folgende Seite