Verabschiedung von Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel - 3.12.2015
Kommission für Zeitgeschichte, Forschungsstelle Bonn

Kommission für Zeitgeschichte

 | English | Site Map |

Verabschiedung von Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel

Am Silvestertag 2015 endete für den langjährigen Direktor und Geschäftsführer der Bonner Forschungsstelle der Kommission für Zeitgeschichte, Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel, seine rund 23-jährige Tätigkeit.

Aus diesem Anlass hat die Kommission für Zeitgeschichte im Rahmen einer eindrucksvollen Feierstunde Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel einige Tage zuvor, am 3. Dezember 2015, in den Ruhestand verabschiedet.

Aula des Collegium Albertinum, Bonn

Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel

Rainer Maria Kardinal Woelki, Erzbischof von Köln

Rainer Maria Kardinal Woelki

Rainer Maria Kardinal Woelki und Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel

Pianistin Dr. Susann Kobus, Münster

Prälat Dr. Karl Jüsten

Prof. Dr. Wilhelm Damberg, Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission

Festgäste am 3. Dezember 2015

Prof. Dr. Wilhelm Damberg und Frau Hummel

Prof. Dr. Wilhelm Damberg dankt Frau Hummel

Prof. Dr. Wilhelm Damberg dankt Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel.

Festgäste am 3. Dezember 2015

Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a.D.

Prof. em. Dr. Josef Pilvousek, Katholisch-Theologische Fakultät Erfurt

Prof. em. Dr. Josef Pilvousek

Rainer Maria Kardinal Woelki und Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel

Rainer Maria Kardinal Woelki und Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel

Prof. Dr. Karl-Joseph Hummel

Es sprachen Prälat Karl Jüsten vom Katholischen Büro in Berlin, der ehemalige Ministerpräsident und Vorsitzende der Konrad-Adenauer-Stiftung, Prof. Dr. Bernhard Vogel, der Kölner Erzbischof, Rainer Maria Kardinal Woelki und Prof. Dr. Wim Damberg. Den Festvortrag hielt der emeritierte Erfurter Ordinarius Prof. Dr. Josef Pilvousek über das Thema: »Kirche, die aus dem Osten kam«. Prof. Hummel ist seit einigen Jahren Honorarprofessor an der Universität Erfurt. Mit seinen Dankesworten endete die Festveranstaltung, verbunden mit dem Wunsch aller Festredner und Teilnehmer, dass Karl-Joseph Hummel die deutsche Katholizismusforschung noch viele weitere Jahre auch im Ruhestand mit seinen Diskussionsbeiträgen und Veröffentlichungen bereichern möge.

Das Römische Institut der Görres-Gesellschaft würdigt die Leistungen von Prof. Karl-Joseph Hummel auf seiner Homepage und veröffentlicht dort auch den Wortlaut der Rede von Prof. Hummel (Stand: 2015-01-11).

Die Münchner Kirchennachrichten berichten von der Veranstaltung in einem Artikel mit dem Titel:
»Renommierter Kirchenhistoriker Karl-Joseph Hummel in Ruhestand verabschiedet« (Stand: 2015-01-11).


Kommission für Zeitgeschichte e.V., Forschungsstelle Bonn bei Facebook 

vorhergehende Seite 

KfZG Startseite 

eine Ebene höher 

E-Mail KfZG 

folgende Seite